jQuery Carousel

Grünflächen, Attraktionen


BIEBRZA TAL. Eine riesige, feuchte Vertiefung - Niederung, die der letzte skandinavische Gletscher, vor 12 Jahrtausend geblieben ist. Im Biebrzafläche treten hauptsachlich Sumpfboden, in 82% Torfboden, in verschiedenen Zersetzungsgraden auf. Die Schwammartigen Strukturen des Torfes, die viel Wasser speichern bewirken, dass Tal ein riesiger Wasserbehälter ist. Das Gebiet ist ein außergewöhnliches Mosaik an Wasser, Schilf, Schilfrohr, Seggengraswiesen und Pflanzen auf niedrigen und hohen Torfmooren sowie verschiedener Waldarten. Im Tales kann man deutlich drei Geomorphologische Teile auszeichnen, d.h. Nördliche-, Mittlere- und Südlicheteil. In dem menschenleeren ausgedehnten Gebiet, fast 200 tausend ha, treten eine Unzahl von Pflanzen und frei lebenden Tiergattungen auf. Die Natureigenschfte sind sehr wechseln und zeugen vom ursprünglichen Charakter des Biebrza Tales. Jede Jahreszeit hat im Flusstal seine Reize. Aber besonders im Frühjahr bis zum Ende Juni, zeigt die Natur ihre volle Pracht. Im März und April vorkommen große Überschwemmungen mit ganze Scharen heimischen und Zugvögel. Im Mai schnell grünt alles, blüht in herrlichen Farben, fliegt, es beginnt der Kampf ums Futter und Territorium, es bilden sich Paare und freie Natur erklingt mit allen Stimmen.

MASUREN und ERMLAND
"...Musik der Wasser: wie die weiten Seen, die tausend Seen, die ringsum verstreut, in dieses Landes tiefer Einsamkeit mit leuchtend blauen Märchenaugen stehen."
"Masurische Landschaft"
Fritz Kudnig

Das Gebiet ist sehr bewaldet und leicht hügelig. Findet man hier über 3 tausen große und kleine Seen, Waldseen, Flüsse, Bäche, Kanäle zwischen den Seen, die das einzigartigen schőne Landschaftsbild der Masuren ausmachen. Das interessanteste Naturgebiet liegt am See Sniardwy einschließlich des Urwaldes Piska und Städtchen Mikolajki - Ruciane Nida - Mragowo. Hier befindet sich der Landschaftspark der Masuren. Auf dem Gebiet des Parks liegen einige Naturreservate, in denen Seltene Pflanzen - und Tiergattungen sowie ihre Umwelt geschützt werden. Hier wachsen z.B. eine Vielzahl an Knabenkrautgewäsche und dank Sauberen Wassers lebt auch die seltene kleine Maräne. Um Mikolajki dem "Masurische Venedig" gibt es 6 Wissenschaftliche Stationen, die sich mit der Erforschung der Umwelt und der Wasser- und Landorganismen beschäftigen. Am See Sniardwy werden beispielsweise die frei lebenden Waldpferde, Hirsche, Biber und Kreuzungen zwischen dem Hausrind mit Wisent und dem Nordamerikanischen Bison untersucht. Naturkundlich interessant und reich an Denkmälern der Vergangenheit sind die Gebiete zwischen Gizycko - Wegorzewo - Ketrzyn, sowie unmittelbar den Urwäldern Borecka, Romincka und Ermland. Es gibt viele Museen, Ausstellungen und Volkshandwerks – Zentren.


AUGUSTOW - SUWALKI SEENPLATTE. Augustow Urwald, die gehört zu den größten und saubersten geschlossenen Waldkomplexen in ganz Polen. Augustow Kanal ist das größte ins Polens Wasserdenkmal.
Wigry National Park, wurde im Jahre 1989 gegründet. Geographisch liegt im westlichen Teil der Litauischen Seenplatte und südlicher Teil der Augustowa Urwald, direkt um das Schone Wigry See.
Suwalki Landschatpark, befindet sich hier u.a tiefste im Polen, /108,5m./ Hancza See. Außerdem; viele postglaziale Formationen wie: Moränen, Drumlins, Hohlwege, Täler, Findlingsammlungen, und das schönste ins Polens Jacznosee, auch die Kulturellen- und Volksobjekte, z.B. in Punsk.


BIALOWIEZA und KNYSZYN URWALDER. Ein Reichtum in älteste in Polen der Bialowieza Urwald und eine älteste National Park. Wir treffen hier verschiedene Kultur einige Nationalitäten, d.h. polnisches, russisches, islamisches, litauisches und jüdisches.
Knyszyn Urwald,umfasst Größe 20 x 40 Km Flache. Knyszynska Urwald Landschaftpark ist größte in Polen Landschaftpark. Er erstreckt sich auf den Gebieten, die durch die Einflusse aus Polen, Litauen, Russischen und früh auch Jüdischen, Kreutzrittern und Jatzwinger Stamme zugleich geprägt waren.

NAREW NATIONALPARK. Der Narew Nationalpark wurde vom 01.07.1996 ins Leben gerufen. Er umfasst ein Teilstück des versumpften Narew Tales mit einer Flächengröße von 6.810, 23 ha. Der Sitz der Parkdirektion befindet sich in dem Ort Kurowo. Das sumpfige Ökosystem ist das Hauptmerkmal des Parks. Er wurde gegründet mit dem Ziel, das spezifisch entwickelte Ökosystem mit seinen Segen- und Schilfpflanzen sowie Wasservögel zu schützen. Die Fl. Narew stellt hier ein hervorragendes Beispiel für einen natürlichen Flusslaufen, einem unveränderten Zustand mit vielen Flussarmen dar. Mehrfach und wechselhaft zusammentreffende und sich wieder trennende Flussbette bilden ein richtiges Labyrinth.

LOMZA LANDSCHAFTPARK. http://www.4lomza.pl/index.php?k=1221

KURPIE. Ein Region im Stromgebiet der Flusses: Narew, Pisa und Omulew.

Randausflüge
Wanderungen
Kajak- kanufahrten
Fahrradtouren
Aufnahmung der Natur
Reiseführung
Informationen von Alle Angebote